TFP SHOOTINGS

TFP SHOOTINGS

EIN GEWINN FÜR BEIDE SEITEN

Die Bezeichnung time for prints (englisch, kurz: TFP,  auch time for pictures) steht in der Fotografie für eine Vereinbarung zwischen einem Fotomodell und einem Fotografen, bei der das Modell nicht mit einer Gage, sondern mit den Resultaten der Fotoaufnahmen für seine Dienste entlohnt wird. Zur rechtlichen Absicherung und um spätere Streitigkeiten zu vermeiden, wird immer ein Modelvertrag (Model Release) unterzeichnet, in dem die Verwendung der entstandenen Aufnahmen vereinbart wird.

Ich biete TFP Shootings immer mal wieder an. Meist sind dies experimentelle Projekte, bei denen ich Techniken vertiefen, kreative Ideen verwirklichen oder neue Ausrüstung testen möchte. 

Die dabei entstandenen Bilder sollen In erster Linie zur Ausstellung auf meiner Homepage, Facebook, Instagram und Sedcards dienen. Einige Fotos verwende ich vielleicht auch auf Flyern und weiteren Werbemitteln für meine Leistungen und Produkte.

Für ein TFP Shooting musst du nichts bezahlen. In Ausnahmefällen kann jedoch eine Kostenbeteiligung für Materialien, Miete, Reisekosten, etc. anfallen. Solche Ausnahmen werden natürlich im Vorfeld kommuniziert.

Ich behalte mir vor mir meine Models anhand der Bewerbungen selbst auszusuchen. Sollte ich Deine Bewerbung zum TFP Shooting ablehnen, steht Dir selbstverständlich immer noch die Möglichkeit offen ein kostenpflichtiges Shooting bei mir zu buchen.

Bewerbe dich hier!

Warte nicht länger und schick mir deine Bewerbung.

WEITERE INFOS

Häufige FRagen kurz beantwortet

Was muss ich mitbringen, um bei dir als Model in Frage zu kommen?

Du solltest am besten 18 Jahre alt sein. Bei minderjährigen Modellen benötige ich eine Einverständniserklärung und den unterschriebenen Modelvertrag im Vorfeld von deinen Eltern.

Zudem solltest du eine positive Ausstrahlung und Spaß am Posen haben, zuverlässig und experimentierfreudig sein, sowie eine Portion Selbstbewusstsein mitbringen. 

Wie lange dauert ein Fotoshooting und wo findet es statt?

Ein TFP-Shooting dauert in der Regel ca. 3-4 Stunden. Wenn genügend Ideen vorhanden sind, kann es aber auch länger dauern. Du solltest auf jeden Fall ausreichend Zeit mitbringen, da wir auf keinen Fall unter Zeitdruck arbeiten wollen.

Regulär finden die Shootings bei mir im Studio oder Outdoor in der näheren Umgebung statt. Es kann aber auch mal sein, dass wir uns irgendwo On Location treffen.

Was muss ich zum Shootingtermin mitbringen?

Eine kleine Auflistung der Sachen, die nicht fehlen sollten und ein paar weitere Tipps zur Vorbereitung findest du in diesem PDF.

PROJEKTE

Meine Ideen zum umsetzen

Hier bekommt ihr eine kleine Liste mit Projekten und teilweise Beispielbildern, die ich gerne einmal oder wieder neu umsetzen möchte. Sollten keine Bilder beim Projekt dabei sein, schreib mich einfach an, ich habe da bestimmt noch welche die ich allerdings hier nicht veröffentlichen kann. 

Die Aufnahmebereiche hinter dem Titel beschreiben immer, was möglich ist bzw. was ich mir vorstelle. Es ist allerdings nie ein Muss z.B. Aktbilder zu machen.

Was die Aufnahmebereiche bedeuten erfährst du hier.

IM Studio

Da man bei Shootings immer mal wieder auf tolle Ideen kommt, das Model aber gerade nicht die passenden Kleidung dabei hat, habe ich mittlerweile eine große Auswahl an Kleidung vorrätig. Einige davon sind jedoch noch nicht abgelichtet, um einen kleinen Übersichtskatalog zu erstellen. Hierzu suche ich Modelle mit Kleidergröße XS-M.

Dieses TFP Shooting ist experimentell. Ich möchte mal gucken, was man alles mit Knisterfolien, Noppenrollen, Rettungsdecken, usw. anstellen kann. Dabei werden hauptsächlich Close Ups und Halbkörperportraits entstehen. 

Wir werden eine Scheibe aufstellen oder festhalten durch die du guckst. Dabei wird diese mit Wasser besprüht. 

Als Beispiel die ersten Beiden Bilder auf dieser Seite.

Mein letztes Regenshooting ist schon länger her und ich hätte mal wieder richtig Lust, mein Studio unter Wasser zu setzen.

Das Licht im Studio richtig zu setzen muss gekonnt sein. Bei einem Auftragsshooting habe ich meist keine Zeit irgendwelche Lichtsetups auszuprobieren, die dann vielleicht nicht klappen. Deswegen möchte ich mit dir neue Lichteinstellungen im Studio testen.

Vom Grunde her ist das Shooting wie „Experimentell Lichtsetups Einfach“. Hier dreht es sich aber speziell um die Lichtsetzung für erotische Aufnahmen.

 

Vom Grunde her ist das Shooting wie „Experimentell Lichtsetups Speziell I“. Hier dreht es sich aber insbesondere um die Lichtsetzung für erotische Bodypart-Aufnahmen.

Es entstehen also vordergründig Detailaufnahmen von z.B. Po, Busen.

Beispiele

Boudoir kommt vom französischen bouder, was so viel heißt wie schmollen oder schlecht gelaunt sein. Das Boudoir bezeichnete ursprünglich einen kleinen, elegant eingerichteten Raum, in dem sich die Dame des Hauses zurückziehen konnte. Wenn man es also mit bouder in Verbindung bringt, würde man sagen, der Schmollwinkel in den sich die Frau zurückzog. Später bezeichnete das Boudoir allgemein das Ankleidezimmer.

Mit Ankleidezimmer kann jeder sicher mehr anfangen. Dort geht es oft recht intim zu. Da wird das ein oder andere Kleidungsstück probiert, das vielleicht nicht immer zu sehen ist. Die schöne Unterwäsche, um den oder der Liebsten zu gefallen. Man betrachtet sich selber, manchmal sicherlich kritisch, aber ich hoffe doch meist wohlwollend.

Mit der Boudoirfotografie gewähren wir also einen kleinen Einblick in das Ankleidezimmer der Frau oder eines Paares. Intime Fotografie, die die oft verborgene Schönheit einer Frau wohlwollend darstellt. Ein kleiner Blick durch den Türspalt sozusagen. Und was sich dahinter verbirgt, kann natürlich recht unterschiedlich sein.

Beispiel

Wir treffen uns mit 5-6 Leuten zusammen und feiern eine „kleine Party“ im Studio. Es gibt etwas leckeres zu trinken und was zu snacken und dabei nehmen wir das Studio so richtig auseinander. Wir shooten was uns in den Sinn kommt und machen erst Schluss, wenn wir alle „fertig“ sind.

outdoor – on Location

Wenn das Wetter passt, einfach mal wieder raus und Bilder Outdoor machen. Ob noch mit dicker Jacke oder schon ohne, das ist völlig egal.

Für dieses Shooting suche ich ein aber am besten auch mehrere Modelle m/w, die Lust dazu haben, sich zu Bewohnern unseres schönes Dorfes um 1900 zu verwandeln. Bilder sollen dann das Leben und Arbeiten auf dem Land zeigen.

Ich möchte gerne Bilder von Handwerkern in traditioneller Kluft erstellen. Vorrangig sollen es Zimmerer bei der Arbeit, Darstellung von der Walz u.ä. werden. Aber ich suche gerne auch andere Gewerke, die traditionelle Kleidung haben.

Um dich für das Shooting zu bewerben, musst du den Beruf nicht zwangläufig ausführen. Das Vorhandensein von eigener Kluft wäre wünschenswert.

Beispiele

Hier möchte ich mit dir gerne einen Zug durch unsere schöne Stadt Braunschweig machen und Bilder in verschiedenen Situationen eines Shoppingtages/Spaziergangs/o.ä. durch die City erstellen.

Beispiele

Hier möchte ich mit dir gerne einen Zug durch die wunderbare Elbmetropole Hamburg machen und Bilder in verschiedenen Situationen eines Shoppingtages/Spaziergangs/o.ä. durch die City erstellen.

Beispiele

Bei diesem Projekt soll es darum gehen dich oder euch in eine Amazone zu verwandeln und im Wald entsprechende Bilder zu erstellen. Wenn es klappt, haben wir auch ein Pferd dabei.

Für Bildbeispiele kurze Mail schreiben.

Ich such dich und dein Pferd. Schon lange möchte ich ein Shooting mit Reiter/in und Pferd machen. Am liebsten schön in der Natur mit Fluss oder See.

Wenn ein Pferd vorhanden ist, wäre es perfekt.

Beispiele

Es gibt auch in unserer Gegend einige Lost Places, die einen Besuch wert sind. 

„Lost Places, also verlassene Orte, meist verlassene Gebäude, die dem Verfall preisgegeben wurden, haben eine magische Anziehungskraft.  Immer wieder sieht man Bilder von hübschen Frauen in hässlichen Häusern, von reiner Haut vor rissigen Wänden, von Tattoos inmitten von Graffitis, von frischer Jugend in vergammelten Mauern. Gegensätze also. Das ist es, was ich an solchen Bildern besonders spannend finde.  Das Düstere und das Unheimliche werden hier greifbar. Man signalisiert mit solchen Bildern  evtl. auch Abenteuerlust, Nervenkitzel, Risikobereitschaft und Kreativität.“

Bilder folgen.

Eine herrliche Backsteinwand und davor ein schöner Holzfußboden sind das einfachste Rezept für geniale Bilder On Location.
Mir steht eine solche in einer Scheune zur Verfügung, vor der ich schon vor einigen Jahren geshootet habe. Seitdem habe ich mich und meine Technik doch sehr weiterentwickelt, sodass ich dort wieder einmal shooten möchte.

Weitere Shootingideen folgen. Es loht sich also hier immer mal wieder vorbeizuschauen.

Du hast selber eine richtig coole Idee für ein Shooting, welches du mit mir auf TFP Basis machen möchtest? Dann schreib mir einfach und wir gucken, was daraus werden kann.

Bewerbung

Ausfüllen, Abschicken, fertig.

Fülle einfach das Formular auf der linken Seite aus, lade ein paar aussagekräftige Bilder von dir hoch und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir melden.

Warum? Zwecks Planung und um zu sehen, ob die Chemie stimmt. Wenn Ideen da sind, her damit. Wobei sich auch oft während des Shootings Ideen entwickeln.

Beachte bitte, dass es nach Annahme deiner Bewerbung noch einige Zeit dauern kann, bis ich das passende Projekt für dich habe.

Alle deine Daten werden selbstverständlich nach der Datenschutzverordnung gespeichert und solltest du doch eine Absage von mir bekommen, unverzüglich gelöscht.